Då neulich bei an Åuftritt spricht eine Frau mich ån:
„Sie kommen mir bekånnt vor, hörn’s bitte junger Månn,
sågn’s kenn ich sie vom Kino, vielleicht går vom TV?
Då schau ich sie nur lächend ån und såg: „Hörn’s zu genau!“

I bin ned John Travolta
und a ned der Brad Pitt.
I bin im best’n Ålter und optisch auch ein Hit.
I bin ka Superpromi
und i håb ned viel Marie.
Åber trotzdem bin i glücklich, weil i bin i .

Des håt der Dame g’fåll’n, d’rum lädt sie mich gleich ein.
Wir trinken Bier und Wodka, Champanger, Gin und Wein.
Die Rechnung, die håt mir g’hört. list of domains . I denk ma: „So ein Mist!“
Beim Hamfåhrn siåch i doppelt, und zwår an Polizist. Der sågt:

Sie san ned John Travolta
und a ned der Brad Pitt.
Bei diesem Såchverhålt då, red’ i a bisserl mit.
Sie san ka Superpromi
ihr’n Führerschein nimm i.
Damit ist des erledigt, und z’Fuass gehen sie

Ein Lärm von tausend Glocken, der reißt mich aus dem Schlåf.
Ich fåll’ gleich aus dem Betterl und ich robbe mich ins Båd.
Dort schau ich in den Spiegel, und zuck’ nur z’åmm’ gånz wild.
Dånn wird mir schwer ums Herzerl, und i såg zum Spiegelbild:

Du bist ned John Travolta
und a ned der Brad Pitt.
Mei’ Liaber, für dei’ Ålter bist optisch auch kein Hit.
Vom Leben bist gezeichnet
mit rote Åugn åls wie,
åber trotzdem bin i glücklich, weil i bin i

Share: